Nachrichten-Archiv


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / Übersicht


Festwochen der Nehrener Sozialdemokraten

Kommunalwahlen 2009 und Besuch in Dippoldiswalde vom 11.-14.06.09

Bei ihrer Nachwahl-Party feierte die SPD in Nehren das historisch gute Abschneiden bei den Kommunalwahlen lange und ausgelassen mit den frisch gebackenen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten und mit (fast) allen Kandidatinnen und Kandidaten (Motto: Feste, die man als SPD derzeit noch feiern kann, muss man auch feiern).

Ein Teil der Festversammlung machte sich danach auf nach Sachsen, um wieder einmal den Partner-Ortsverein der Nehrener SPD in Dippoldiswalde und Schmiedeberg zu besuchen. Dort konnten sie gleich weiterfeiern, auch ihre Partner hatten bei der Kommunalwahl für sächsische Verhältnisse sehr gute 20% erreicht und einen Rathaussitz hinzugewonnen.

Die Partnerschaft mit Dippoldiswalde besteht seit der Wende vor nunmehr 20 Jahren und wird seither durch gegenseitige Besuche und durch Informationsaustausch gepflegt. Auch jetzt hatten die sächsischen Gastgeber für ihre sieben Nehrener Gäste wieder ein interessantes und reichhaltiges Programm vorbereitet. In Dresden wurde u.a. die Frauenkirche und die Baustelle der neuen Elbbrücke besichtigt, im „Schillergarten“ wurde gespeist, danach ging’s entlang der sächsischen Weinstrasse weiter zu Schloss Pillnitz und nach Pirna. Am dritten Besuchstag stand bei herrlichem Wetter eine Wanderung zum Hochmoor „Georgenfeld“ auf dem Kamm des Erzgebirges auf dem Programm sowie ein Besuch des Stadtfestes in Dippoldiswalde.

Den Höhepunkt der Festwochen soll nach dem Willen der Nehrener SPD nun aber ihr Abschneiden bei der anstehenden Bundestagswahl bilden. Auf geht’s!