Pflegegesetzänderung war Thema bei der Auftaktveranstaltung des SPD-Steinlach-Sextetts

Veranstaltungen

Im SPD-Steinlach-Sextett arbeiten die sechs SPD-Ortsvereine des erweiterten Steinlachtals zusammen mit dem Ziel, Veranstaltungen mit Themen von allgemeinem Interesse und mit namhaften Referenten ins Steinlachtal zu holen.

Klar und gut verständlich stellte  Norbert Völkerath  in Nehren bei der ersten Veranstaltung des SPD-Steinlach-Sextetts die zum 1.1.2017 anstehende Änderung der Pflegegesetze dar. Davon ausgehend entspann sich ein lebhafter Dialog zwischen Referent und Zuhörern. – Die Kernbotschaften: Demenz und vergleichbare Zustände zählen jetzt voll als Pflegegrund; die Möglichkeiten, die die Pflegeversicherung bietet, werden vielfach nicht voll genutzt, da Informationsdefizite bestehen, deswegen unbedingt die Beratungsangebote (bei Pflegestützpunkten, Pflege- bzw. Krankenkassen usw.) wahrnehmen, wenn Pflegeleistungen benötigt werden; niemand, der bereits jetzt Pflegeleistungen bezieht, wird durch die neue Regelung schlechter gestellt, vielfach kommt es zu Verbesserungen; in zwei  Konstellationen ist die alte Regelung günstiger, wer vor einer entsprechenden Entscheidung steht, sollte sich informieren; die alte Regelung gilt für die Fälle, bei denen der Antrag auf Pflege vor dem 1.1.2017 gestellt wird.

Im kommenden Jahr plant das Steinlach-Sextett weitere Veranstaltungen, am 16.2.17 zum Thema  „Personalisierte Medizin“, im Weiteren zu  „Steuergerechtigkeit“ und „Arbeit-Lohngerechtigkeit-Leiharbeit“.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 208361 -