Egon Bahr kommt am 6.5.13 ins Feuerwehrhaus nach Nehren

Veröffentlicht am 30.03.2013 in Ankündigungen
Egon Bahr in Nehren

Vier Generationen SPD an einem Tisch“ Eine Zeitreise durch 150 Jahre SPD mit Prof. Egon Bahr und drei Nehrener SPD-Mitgliedern verschiedenen Alters, mit anschließender Fragerunde an Egon Bahr.

Er hat ein wichtiges Stück deutscher Geschichte mit gestaltet und ist bereits zu Lebenszeiten eine Legende: als geschickter und diskreter Unterhändler von Willy Brandt’s Entspannungspolitik traf er die bedeutendsten Führer des damaligen Ostblocks wie Leonid Breschnew und Erich Honecker und zeichnete mitverantwortlich für das Ende des „Kalten Krieges“. Vom engsten Mitarbeiter des bis heute einzigen deutschen Bundeskanzlers, der den Friedensnobelpreis erhielt, wurde er einer der wenigen wirklichen Freunde Willy Brandt’s: Egon Bahr, heute 91 Jahre alt, der nie viel Aufhebens um seine Person gemacht hat, ist der Hauptakteur bei der Festveranstaltung der Nehrener SPD aus Anlass des 150. Geburtstags der deutschen Sozialdemokratie. Hierzu lädt der der Ortsverein Bevölkerung und Presse am 6. Mai um 17 Uhr herzlich ins Feuerwehrhaus in Nehren ein. Drei Nehrener SPD-Mitglieder unterschiedlichen Alters repräsentieren gemeinsam mit Prof. Egon Bahr vier SPD-Generationen und erzählen u.a. von ihrer Motivation, warum sie jeweils zu ihrer Zeit in die SPD eingetreten sind. Egon Bahr wird insbesondere aus der Hoch-Zeit der SPD Ende der Sechziger/Anfang der Siebziger Jahre erzählen und zu Fragen Stellung nehmen. erstellt am 17.03.2013 von Thomas Puchan