Übrigens (sonst sagts ja keiner!): Dies ist ein Punkt, den die SPD im Koalitionsvertrag durchgesetzt hat

 

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

17.12.2018 in Topartikel Kommunalpolitik

SPD-Liste legt Bilanz 2014-2019 vor

 

Die laufende Amtsperiode des Gemeinderats geht zu Ende. Die Gemeinderäte der SPD dokumentieren in ihrer Bilanz, was aus dem Wahlprogramm von 2009 geworden ist und was sie darüber hinaus unternommen haben. Diese Bilanz haben wir im Dezember an alle Haushalte in Nehren verteilt. Hier können Sie Zusammenstellung auch herunterladen.

01.07.2018 in Landespolitik

„Talk im Schwanen“ mit Leni Breymaier

 

Die SPD-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier wird sich am Freitag, 13. Juli 2018, ab 19 Uhr im Saal Nehrener Gasthaus Schwanen den Fragen des Journalisten Joachim Kreibich stellen.
 

Kreibich, im Hauptberuf Redakteur des Reutlinger Generalanzeigers, wird einerseits den Menschen Leni Breymaier beleuchten, die als gelernte Verkäuferin authentisch und ohne Scheuklappen dafür steht, das Land voran und die Menschen zusammen zu bringen und dafür bekannt ist, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt und die dafür gelegentlich auch als „schwäbische Schwertgosch“ tituliert wird. Zum anderen wird Kreibich auch Fragen zur derzeitigen Rolle einer SPD in Land und Bund stellen, die aktuell aus dem Umfragetief nicht herauszukommen scheint.
 

Leni Breymaier, das ist gewiss, wird in der ihr eigenen, unterhaltsamen und erfrischend unakademischen Weise Antworten geben und Wege aufzeigen, die nicht nur die SPD, sondern der gesamten Gesellschaft zu Gute kommen werden.
 

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, anregenden Talk-Abend im Schwanen.

 

Die SPD Nehren lädt im Namen des SPD-Steinlach-Sextetts alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein, die ein Beitrag zum politischen und gesellschaftlichen Diskurs nicht nur für SPD-Mitglieder sein wird.

13.06.2018 in Ankündigungen

MdL Ramazan Selcuk besucht Nehren - Einladung zum Bürgerstammtisch

 

Am 20. Juni 2018 wird MdL Ramazan Selcuk auf Einladung des SPD-Ortsvereins seinen Antrittsbesuch in Nehren absolvieren und sich über Anliegen der Gemeinde und ihrer Bürgerschaft informieren.

 Ramazan Selcuk, der Ersatzkandidat bei der letzten Landtagswahl war, ist in den baden-württembergischen Landtag nachgerückt, nachdem der bisherige Landtagsabgeordnete und frühere Wirtschafts- und Finanzminister Dr. Nils Schmid im vergangenen September in den Deutschen Bundestag gewählt wurde.

Ab 13 Uhr wird MdL Selcuk den Nehrener Schreinereibetrieb von Jochen Schmid und die Nehrener Firma Keller Oilpress besuchen.

Um 16 Uhr schließt sich eine Ortsbegehung mit Bürgermeister Egon Betz, Gemeinderäten und Mitgliedern des SPD-Ortsvereins an.

Für interessierte Bürger gibt es die Möglichkeit, von 18:30 Uhr bis 20 Uhr bei einem offenen Bürger- und Pressestammtisch im Gasthaus Schwanen zwanglos mit dem Abgeordneten zu sprechen und Anliegen vorzubringen. Speziell hierzu ergeht eine herzliche Einladung an alle.

Zum Abschluss seines Besuchs in Nehren wird Ramazan Selcuk danach noch an einer Sitzung des SPD-Kreisvorstands mit den Ortsvereinsvorsitzenden der Steinlach-Ortsvereine teilnehmen.

08.06.2018 in Ortsverein

Aufruf des SPD-Ortsvereins Nehren zum Bürgerentscheid Bohlstrasse

 

Nehren hat einen Plan!
 

Das sieht man nicht zuletzt an der Vielzahl der in den letzten Jahren angepackten und umgesetzten Vorhaben. Hier nur eine unvollständige Aufzählung in Stichworten: Landschaftsschutzgebiet, Ensembleschutz, schnelles Internet, Premium Wanderweg, Wohnmobil-Stellplatz, Geschichtspfad, Musikantenscheune, Kindergärten Aus- und Neubau, Feuerwehr-Fuhrpark optimiert, Beleuchtungskonzept, Rathaus Renovierung und Anbau, Spielplatz neu angelegt, Viehmarkt umgestaltet, Friedhofserweiterung, Neubaugebiete, Rotkreuzhäusle + Schwanen renoviert, …

Wer jemals mit Auswärtigen darüber redet, der erfährt, wie sehr dies auch in der Umgebung registriert wird, insbesondere das „Schwanenprojekt“ samt Finanzierung und genossenschaftlichem Betrieb wird oft ungläubig bestaunt.

All dies und einiges mehr haben Bürgermeister und Gemeinderat gemeinsam umgesetzt. Die SPD Nehren muss sich mit ihrem Anteil daran nicht verstecken, einiges wurde alleine von uns initiiert, vieles haben wir entsprechend unserem Kommunalwahlprogrammen von 2009 und 2014 unterstützt (http://www.spd-nehren.de/kommunalwahl-programm-2014/).

Ja, Nehren hat ersichtlich einen Plan! Die Übernahme der Landesstrasse durch die Gemeinde, Tempo 30 in ganz Nehren, Auslobung eines Architektenwettbewerbs zur Neugestaltung öffentlicher Räume in der Ortsmitte einschließlich Verkehrskonzept und sukzessive Umsetzung der Vorschläge des Gewinner-Konzepts ist ein weiterer Teil dieses Nehren-Plans. Ziel ist es, den Durchgangsverkehr ganz aus dem Dorf rauszuhalten, durch Umgestaltung von Straßen und Kreuzungen die Geschwindigkeit auf tatsächliches Tempo 30 zu bringen und dafür die Lebens- und Aufenthaltsqualität für die Nehrener noch einmal deutlich zu erhöhen.

Der SPD-Ortsverein steht hinter diesem Konzept und unterstützt insbesondere auch die Einrichtung des Bohlstrassen-Platzes im Ensemble Rathaus-Schwanen-Bürgerhaus. Die damit verbundenen Einschränkungen für einige Bewohner der vorderen Bohlstrasse und die geringe zusätzliche Verkehrsbelastung für Anwohner der Wertstrasse halten wir für vertretbar. Diese Belastungen sollten durch die Umsetzung des Verkehrsplans gemildert werden (indem z.B. ein Teil des Netto-Verkehrs auf die Umgehungsstrassen verlagert wird).

Der SPD-Ortsverein ruft daher zur Teilnahme am Bürgerbegehren auf. Stimmen Sie dabei mit NEIN und bestätigen Sie damit den mit deutlicher Mehrheit gefassten Beschluss des Gemeinderats.

06.06.2018 in Veranstaltungen

Referat „Pestizidfreie Kommune“

 

Am 12. Juni 2018 lädt der SPD-Ortsverein Nehren zur Veranstaltung „Pestizidfreie Kommune“ in den Vaihingersaal im Bürgerhaus Nehren ein. 

Um 19:30 Uhr beginnt die Veranstaltung, der Referent des BUND für Wasser- und Landwirtschaft, Gottfried May-Stürmer, wird während seines Vortrags in das Thema einführen, das nicht erst seit der Glyphosat-Entscheidung des bisherigen Bundesagrarministers Schmidt hochaktuell ist, und Wege aus dem Pestizid-Dilemma aufzeigen. Pestizide sind nachgewiesenermaßen mitverantwortlich für den erschreckenden Rückgang der Artenvielfalt in der regionalen Pflanzen und Tierwelt in den letzten Jahren und gefährden auch die menschliche Gesundheit.

Deutschlandweit gibt es mittlerweile zahlreiche Kommunen jeglicher Größe, die dieses Thema ernst nehmen, bereits auf Pestizide verzichten und mit alternativen Methoden arbeiten.

Ein Mitarbeiter der Firma Holder bei Metzingen, die Geräte zur mechanischen Bekämpfung unerwünschter Pflanzen herstellt und auf diesem Gebiet über Kompetenz und Renommee verfügt, wird im Anschluss an den Vortrag Möglichkeiten vorstellen, mit denen auf Pestizide verzichtet werden kann und eine umweltgerechte Vorgehensweise möglich ist.

Anschließend wird es für interessierte Zuhörer die Möglichkeit zu Fragen und Diskussionen geben.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich über dieses Thema, dass mittlerweile eine große Dimension angenommen hat, zu informieren.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!